Literaturarbeit

Neben der Missionsstation befindet sich in der christlichen Gemeinde Kikula ein Buchladen, in der die Christen und andere Interessierte aus der ganzen Umgebung gute christliche Literatur finden. Dank ihrer guten Kontakte kümmert sich Ruth um die Beschaffung der Bücher in Französisch und Suhaeli, die sie meist aus dem Ausland bezieht und zum Teil selbst aus Sambia abholt. In Likasi, einer Stadt mit über 400 000 Einwohnern und in der Umgebung mit vielen weiteren Gemeinden ist dies der einzige christliche Buchladen.

 

Die Bücher werden in der Stadt auch auf Wochenmärkten und im weiteren Umkreis bei Ruths Fahrten zu den auswärtigen Gemeinden auch dort. Da die Afrikaner dort über sehr wenig finanzielle Mittel verfügen, können sie den vollen Kaufpreis der Bücher kaum aufbringen. Die Bücher werden deshalb unter ihrem Einkaufspreis abgegeben. Finanziert wird dieser Unterschuss durch die Spenden aus Deutschland.

 

Schreib einen Kommentar